• 1
  • 2

Viel Lob für Werkrealschüler im Betriebs- und Sozialpraktikum

Schüler der Klassen 9 des Schulverbundes Burladingen absolvieren erfolgreich Betriebs- und Sozialpraktikum

 

 Eines der wichtigsten Profile des Schulverbundes Burladingen ist die Schulabsolventen in ein Ausbildungsverhältnis zu bringen. Ein wesentliches Merkmal zur Förderung der Ausbildungsreife sind am Schulverbund die Durchführung mehrerer Praktika zur Vorbereitung auf eine erfolgreiche Berufsausbildung. Erklärtes Ziel der Schule ist es, dass jede Schulabgängerin und jeder Schulabgänger einen Ausbildungsplatz oder die Möglichkeit einer schulischen Weiterbildung hat. Aus diesem Grunde führt der Schulverbund mit Bildungsgang Werkrealschule in den Klassen 8 und Klasse 9 zwei Pflichtpraktika durch. Weitere Tagespraktika und zusätzlich noch freiwillige Praktika sollen die Förderung der Ausbildungsreife praxisorientiert unterstützen. Diese Praktika sollen auch für die Beratung der SchülerInnen im Hinblick auf ihren weiteren Ausbildungsweg Aufschlüsse geben. Dazu dient ein Bewertungs- und Einschätzungsbogen der Betriebe, der das Interesse, Motivation, Lernbereitschaft, Kontinuität, Genauigkeit der Arbeiten, selbständiges Arbeiten d.h. Teamfähigkeit, technisches Verständnis, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Kritikfähigkeit usw. beinhaltet.

Der Schulverbund Burladingen hat im Rahmen seines Konzeptes sowohl im Bildungsgang Werkrealschule als auch Realschule in Kooperation mit der Beruflichen BildungsGmbH (BBQ) eine ausführliche Konzeption zur Förderung der Ausbildungsreife erarbeitet. Neben mehr als 20 Kooperationsveranstaltungen mit den verschiedensten örtlichen und überörtlichen Betrieben und sozialen Einrichtungen absolvieren die Schüler im Laufe des achten und neunten Schuljahres zwei Betriebs- und Sozialpraktika.

In der vergangenen Praktikumswoche erkundeten 40 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 9b mit Bildungsgang Werkrealschule ihren Wunschberuf in der Praxis und erhielten dabei von den Betrieben überwiegend sehr positive Rückmeldungen mit größtenteils sehr guten Bewertungen. In dem Betriebs- und Sozialpraktikum wurden in diesem Jahr 25 verschiedene Ausbildungsberufe in der Praxis erkundet.

Die Klassenlehrerin Frau Miriam Kussauer und der Klassenlehrer Herr Michael Baacke, die zusammen mit der Betreuerin von BBQ, Frau Simone Maichle, die zusammen mit dem Berufsorientierungslehrer Herr Gregor Mößmer die Schülerinnen und Schüler auf das Praktikum vorbereitet hatten, besuchten alle SchülerInnen im Laufe der Praktikumswoche. Die Gespräche bei den Besuchen der Betriebe sind auch für die Schule sehr wichtige Kontakte, da die Schule größten Wert auf Kooperation mit den Betrieben legt. Die Schülerinnen und Schüler werden im zweiten Schulhalbjahr noch einmal ein zweites Betriebs- und Sozialpraktikum absolvieren können. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 mit Bildungsgang Realschule werden ihr Praktikum Anfang März 2018 absolvieren. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 des Schulverbundes Burladingen mit Bildungsgang Werkrealschule absolvierten bereits ihr zweites Betriebspraktikum. Dabei erkundeten sie eine breite Palette von teilweise sehr anspruchsvollen Ausbildungsberufen und erhielten von den Betrieben sehr gute Bewertungen und sehr viel Lob.

Das Bild zeigt eine Schülerin, die den Beruf der Kauffrau für Büromanagement in der Praxis erkundete.

 

Unser Leitbild

Ziel unserer gemeinsamen Arbeit ist eine Schule als Lern- und Lebensort, in der sich alle am Schulleben Beteiligten wohlfühlen und deren Atmosphäre sie im Blick auf gesunde Ernährung, Gesundheit durch Sport und Bewegung, allgemeine und fachspezifische Bildung, Förderung der Ausbildungsreife, Vermittlung von Medienkompetenz und vor allem ein friedliches und soziales Miteinander als förderlich erfahren.

mehr...

Kontakt

Schulverbund Burladingen

Albstr. 1

72393 Burladingen

Tel.: 07475/892240

Fax: 07475/892245

E-mail: kontakt(at)schulverbund-burladingen.de

mehr...

Schulverbund Burladingen

Impressum